< Zurück zur Übersicht

Netzwerken in der Ausstellung des ZF Forums

21. Business Breakfast Bodensee serviert Zukunftsszenarien und Strategien

04. Mai 2018 | 14:46 Autor: Wirtschaftsförderung Bodenseekreis GmbH Startseite, Deutschland

Friedrichshafen (D) Einen inspirierenden Start in den Tag hatten die rund 110 Führungskräfte aus der Region, die der Einladung der Wirtschaftsförderung Bodenseekreis GmbH (WFB) zum 21. Business Breakfast Bodensee in das ZF Forum gefolgt waren. Nach einem gemeinsamen Frühstück mit interessanten Gesprächen erfuhren die Teilnehmer, welchen Beitrag ZF zur Zukunft der Mobilität leistet. Impulsreferent Dr. Alexander Fink ermunterte die Zuhörer, ihre „Zukunft nicht unbeaufsichtigt zu lassen“.

Inmitten einer Ausstellung von Meilensteinen, welche die Unter-nehmensgeschichte der ZF Friedrichshafen AG prägen, startete der Tag für die rund 110 Führungskräfte verschiedenster Unternehmen aus dem Bodenseekreis, die zum 21. Business Breakfast Bodensee der WFB am 03. Mai 2018 gekommen waren. Gastgeber war die ZF Friedrichshafen AG, die für die Veranstaltung die Türen ihres Forums öffnete. Thomas Wenzel, Leiter Global Corporate Communications von ZF, informierte die Zuhörer darüber, wie das Unternehmen als weltweit führender Technologiekonzern Fahrzeuge „sehen, denken und handeln“ lässt. ZF investierte 2017 2,2 Mrd. Euro in die Forschung und Entwicklung mit dem Ziel, die Mobilität der Zukunft ohne Emissionen und Unfällen zu gestalten.

Impulsreferent Dr. Alexander Fink, Gründungsinitiator und Mitglied des Vorstandes der Scenario Management International AG, Paderborn, warnte davor, beim Blick in die Zukunft nur „in den Rückspiegel zu schauen“ und lediglich vergangene Entwicklungen fortzuschreiben. In seinem Vortrag mit dem Titel „Lassen Sie Ihre Zukunft nicht unbeaufsichtigt!“ gab er der interessierten Zuhörerschaft wertvolle Einblicke in die Frage, wie Unternehmen Szenarien entwerfen, daraus Strategien entwickeln und diese in Führungs- und Planungsprozesse integrieren können. Er forderte dazu auf, „zum Kartografen der eigenen Zukunft“ zu werden, d. h. über die Zukunft nachzudenken, ohne sie exakt vorhersagen zu wollen. Mithilfe von Szenarien ließen sich mehrere „Zukünfte“ vorausdenken. Anhand von Beispielen machte er deutlich, dass man sich zwar entscheiden müsse, auf welche Umfeld- und Strategieszenarien man sich vorbereitet. Allerdings gelte es stets, auch die nicht erwarteten Zukünfte im Blick zu behalten und neben der Strategieumsetzung die laufende Strategieüberprüfung nicht zu vergessen.

WFB-Geschäftsführer Benedikt Otte ermunterte die Teilnehmer, die Zukunft als Chance zu verstehen und individuelle „Zukunfts-Landkarten aufzuspannen“. Der Impulsvortrag von Herrn Dr. Fink bildete hinreichend Gesprächsstoff für den sich anschließenden Austausch unter den Teilnehmern, der durch eine Führung durch die Ausstellung des ZF Forums abgerundet wurde.

Das Business Breakfast Bodensee ist eine Veranstaltung der Wirtschaftsförderung Bodenseekreis GmbH, die dem Austausch und der Vernetzung von Führungskräften und Unternehmensinhabern dient. Es findet zweimal jährlich, im Frühjahr und im Herbst, bei verschiedensten Unternehmen des Bodenseekreises statt.


  • Vortrag von Herr Dr. Alexander Fink
    uploads/pics/_UPA6319.jpg

Wirtschaftsförderung Bodenseekreis GmbH

Heiligenbreite 34, 88662 Überlingen, Deutschland
+49 7551 94719-37

Details


< Zurück zur Übersicht