Liechtensteinische Landesbank (Österreich) AG mit Rekordwert von 33 Milliarden Euro Kundenvermögen

Liechtensteinische Landesbank (Österreich) AG mit Rekordwert von 33 Milliarden Euro Kundenvermögen
Iris Ortner, Gesellschafterin und operative Geschäftsführerin von IGO Industries (Foto: Hans Schubert)

Wien (A) Die Liechtensteinische Landesbank (Österreich) AG setzt auch 2021 ihren rasanten Wachstumskurs fort. Das verwaltete Kundenvermögen wuchs 2021 um 26 Prozent und erreichte damit einen neuen Rekordwert von EUR 33 Mrd. Das Bankhaus beweist damit erneut, dass es die führende heimische Vermögensverwaltungsbank ist. Iris Ortner, Gesellschafterin und operative Geschäftsführerin von IGO Industries, wurde als neues Mitglied in den Aufsichtsrat der LLB Österreich berufen.

Das Geschäftsjahr 2021 konfrontierte den österreichischen Finanzsektor coronabedingt mit einer anhaltend herausfordernden Situation. Die LLB Österreich konnte sich trotzdem erfolgreich behaupten und brach nicht nur in Bezug auf die verwalteten Kundenvermögen, sondern auch hinsichtlich des Betriebsergebnisses ihre eigenen Rekorde: Mit EUR 33 Mrd. verwalteten Kundenvermögen zum Stichtag 31.Dezember 2021 verzeichnete das renommierte Bankhaus, dessen diversifiziertes Geschäftsmodell auf den Kompetenzen Vermögensverwaltung und Beratung, Depotbank und Investmentfonds sowie Immobilien fußt, einen historischen Höchstwert. Das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit konnte um 67 Prozent auf EUR 16,2 Mio. gesteigert werden. Der Jahresüberschuss nach Steuern betrug EUR 14,4 Mio. " Unsere Teams haben einmal mehr mit höchster Professionalität ihre Beratungsexpertise bei unseren Kunden bewiesen. Wir sind über diese ausgezeichneten Zahlen höchst erfreut. Im Vergleich zum bereits sehr guten Ergebnis des Vorjahres bedeutet das eine Steigerung von rund 26 Prozent. Wachstum ist ein Kernelement unserer Strategie und dieser wirtschaftliche Erfolg ist eine schöne Bestätigung unserer Geschäftsphilosophie ", zeigt sich Dr. Robert Löw, Vorstandsvorsitzender der LLB Österreich, äußerst zufrieden.

Iris Ortner stärkt die Unternehmens- und Industrieexpertise im Aufsichtsrat
Mit Iris Ortner zieht die vierte Frau in den Aufsichtsrat der LLB Österreich ein. "Ich freue mich die Diversität dieses Aufsichtsrates in mehrfacher Hinsicht zu stärken.  Mir ist vor allem ein Anliegen, die Unternehmens- und Industrieperspektive in den Aufsichtsrat einzubringen und generell, mit einem kritischen Blick von außen, neue Denkanstöße zu fördern", so die neu ernannte Aufsichtsrätin.

Nach Abschluss ihres Maschinenbaustudiums an der ETH Zürich arbeitete Iris Ortner (47) für drei Jahre in Warschau, wo sie die polnische Niederlassung aufbaute. Die Firma TKT engineering ist heute Marktführer in Polen. Nach ihrer MBA-Ausbildung am INSEAD in Fontainebleau und einer beruflichen Zwischenstation bei Siemens Management Consulting in Deutschland und New York zog Iris Ortner in die Führung von IGO Industries ein – und führt operativ seit 2013 die Unternehmensgruppe in vierter Generation.

IGO Industries ist eine international agierende Industriegruppe mit über 50 Technologieunternehmen. Die hochspezialisierten Firmen verfolgen gemeinsam die Strategie des „Integrierten Bauens“ und realisieren von Katar über Berlin bis Wien schlüsselfertige Immobilienprojekte in Milliardenhöhe.  Die Industriegruppe erzielte zuletzt einen Umsatz von rund sechs Milliarden Euro und beschäftigt rund 24.000 MitarbeiterInnen.

Natalie Flatz, Aufsichtsratsvorsitzende der LLB Österreich ist überzeugt: "Iris Ortner verfügt aufgrund ihres Werdeganges in höchst anspruchsvollen Funktionen über einen breit diversifizierten Erfahrungsschatz. Ihre technische Ausbildung, ihre betriebswirtschaftliche Expertise und ihre internationale Erfahrung spiegeln auch unser Verständnis von Diversität und fachlicher Vielfalt wider – beide Aspekte sind tief in der DNA der LLB verankert. Wir freuen uns sehr, dass wir sie für den Aufsichtsrat der LLB Österreich gewinnen konnten."

 

Liechtensteinische Landesbank (Österreich) AG

  Heßgasse 1, 1010 Wien
  Österreich
  +43 1 536 16-0

Könnte Sie auch interessieren