< Zurück zur Übersicht

Susanne Stuppacher

60 ist das neue 40 – Nicht älter, sondern weiser!

28. März 2019 | 08:48 Autor: Julia Köberl | WIRTSCHAFTSZEIT Vorarlberg, Tirol, Steiermark, Salzburg, Oberösterreich, Niederösterreich, Kärnten, Schweiz, Burgenland, Liechtenstein, Deutschland, Startseite, Wien

Zahlreiche erfahrene, top ausgebildete und fitte Personen gehen jährlich in Pension. Ein immenses Potential an hervorragenden Fachkräften, das von Unternehmen einfach liegen gelassen wird. Das Interesse von Arbeitgebern, aber auch Headhuntern, Jobbörsen und AMS an dieser immer größer werdenden, produktiven Gruppe hält sich bisher in Grenzen.

Mit growwisr.com gibt es nun eine eigene Jobplattform für aktive PensiontInnen. Hauptziel dieser Initiative ist es, Jobs für diese Generation zu vermitteln, ein Umdenken zu erwirken und Unternehmen von den Vorzügen älterer Mitarbeiter zu überzeugen: „Erfahrung hat Wert. Die „neuen Alten" haben ein komplett anderes Mindset als noch vor etlichen Jahren.“, so Susanne Stuppacher, Head of Sales bei WisR, im Gespräch mit der Wirtschaftszeit. Kleines Detail am Rande – auch die Managerin stammt selbst aus der Generation der Baby Boomer.

Auf der einen Seite stehen die Arbeitnehmer, die sich einfach zu jung und fit für die Pension fühlen, die gern ihr Wissen weiterhin in Form von einer Anstellung, Projekten oder Beratung zur Verfügung stellen wollen. Denen ohne eine sinnvolle Beschäftigung die Decke auf den Kopf fällt, oder auch jene, die sich einfach noch etwas dazu verdienen möchten oder müssen.

Auf der anderen Seite stehen Unternehmen, die sich durch einen optimalen Generationen-Mix einen großen Vorteil verschaffen können. „Ein Unternehmen braucht alle Generationen. Junge Mitarbeiter in ihrem ganzen Elan und Kreativität profitieren von der Strukturiertheit, Erfahrung, Genauigkeit der älteren Generation.“, betont Susanne Stuppacher, Head of Sales & HR Enthusiast bei WisR. „Viele der tatkräftigen Pensionisten verfügen nicht nur über jahrelanges Know-how  - auch Qualitäten, wie Verhandlungsgeschick, Loyalität, Strategische Denke, u.v.m. sprechen für den Einsatz von Silver Agern in Unternehmen.“

WiSR (ausgeprochen „weiser“) hat es sich zur Aufgabe gemacht, diesen Gap zu schließen.
Große Konzerne wie Novomatic Technology haben die Vorzüge einer Einbeziehung der älteren Generation schon lange erkannt.  Dass das Thema Relevanz hat, zeigen auch die Zahlen und Entwicklungen. Derzeit sind bereits 2.600 Silver Ager auf der Plattform registriert, auf der Suche nach einer passenden Beschäftigung. Ca 500 Job-Angebote wurden auf growwisr.com im letzten halben Jahr gefeatured. Als GmbH gestartet ist WiSR im November 2018  - und schon gibt es einen Investor aus Deutschland, mit dem gemeinsam man den deutschen Markt erobern möchte. „Das Thema brennt. Und in Deutschland haben das die Unternehmen bereits noch stärker erkannt als hierzulande“, so Stuppacher abschließend.

Die Registrierung ist für die Bewerber kostenlos, Unternehmen können das Programm 1 Monat gratis testen und sich dann für unterschiedliche Abovarianten entscheiden.

  • Nathalie Karré, Carina Roth, Klaudia Bachinger, Stephan Blahut
    uploads/pics/wisr-team.jpg
  • stehend vlnr.: Christian Geissler, Niki Futter, Martin Melcher

WisR GmbH

Seidlgasse 21 Top 17/18 , 1030 Wien
Österreich
+43 676 9498544

Details


< Zurück zur Übersicht